Veranstaltungsprogramm April 2024

© Claudio Schwarz on Unsplash

 

Digital und in Präsenz: Im Museum Koenig Bonn und im Museum der Natur Hamburg finden monatlich eine große Bandbreite an Veranstaltungen statt – von Vorträgen und Diskussionen über Führungen bis hin zu Mitmach-Kurse.

Museum Koenig Bonn

 

ab 2. April, 10 Uhr: Ferienprogramm
4-tägiges Osterferienprogramm für 9-12 Jahre „Frühling – die Vogelwelt erwacht!“

Viele Vogelarten kehren im Frühling nach Europa zurück. Im Rahmen des Ferienkurses soll es um die ganze Diversität der Vögel gehen: wie passen sich Vogelarten an ihre Lebensräume an? Um das herauszufinden, werden wir uns nicht nur mit der Lebensweise in den unterschiedlichen Lebensräumen beschäftigen, sondern uns auch den Aufbau von Körper, Federn, und Vogeleiern genau anschauen. Alle Teilnehmenden werden die Vogelsammlung hinter den Kulissen besichtigen, Vogelnester basteln, und selbst zu Ornithologen, wenn sie heimische Arten im Museumsgarten beobachten.

Mehr Informationen


3. April, 18 Uhr: Vortrag
Mehr wissen wollen: Die Bedeutung von Artenkenntnis

Mit: Dr. Jonathan Hense, Fachdidaktik Biologie der Universität Bonn

Parallel zum weltweiten Verlust von Biodiversität sind immer weniger Mensch in der Lage Arten der sie umgebenden Natur zu benennen. Dieser Rückgang der Artenkenntnis verstärkt eine fortschreitende Entfremdung der Gesellschaft von Natur. Es ist entscheidend diesen Wissensverlust und seine Folgen zu stoppen und umzukehren, um die globale Biodiversitätskrise zu bekämpfen.

Der Vortrag zeigt verschiedene Funktionen von Artenkenntnis auf, reflektiert die Bedeutung von Artenkenntnis in der Gesellschaft, beleuchtet die Folgen des Verlustes von Artenkenntnis und gibt Anregungen um Artenkenntnis wieder mehr zu fördern.

Mehr Informationen


ab 7. April jeden Sonntag, 14 Uhr: Führung
Öffentliche Familienführung

Jeden Sonntag zeigen unsere Besucherbegleiter*innen euch ihre Lieblingsorte im Museum.
Eine Führung für die ganze Familie!

Mehr Informationen


7. April, 18 Uhr: Special
Ask me!

Jeden 1. Sonntag im Montag beantworten unsere Besucherbegleiterinnen und -begleiter eure Fragen!

Mehr Informationen


7. April, 11 Uhr: Lesung
Wir lesen vor – Märchen und Geschichten für Kids ab 4 Jahren

„Wir lesen vor“ ist ein Programm der Alexander-Koenig-Gesellschaft für Kinder ab 4 Jahren. Wir lesen Tiergeschichten, zauberhafte Märchen oder spannende Erlebnisberichte vor.

Mehr Informationen


10. April, 18 Uhr: Special
Klima-Café Bonn

Wir laden zum nächsten Termin des Klima-Café‘s Bonn ein. Dort können sich Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bonn und Umgebung auf eine Tasse Kaffee oder Tee treffen und sich unverbindlich zu den Themen Klima und Nachhaltigkeit austauschen. Das Klima-Café findet etwa einmal monatlich statt.

Mehr Informationen


13. April, 8 Uhr: Exkursion
AKG-Familienexkursion: Vogelstimmen

Der Frühling ist im vollen Gange und überall summt und zwitschert es wieder. Insbesondere Morgens früh erklingt jetzt wieder ein prächtiges Vogelkonzert. Doch wer singt denn da genau und wie kann ich die verschiedenen Vogelarten am Gesang unterscheiden? Dies erkunden wir bei einer gemütlichen Exkursion zum Nordfriedhof in Bonn. Ein Fernglas wäre hilfreich ist aber nicht zwingend erforderlich.

Mehr Informationen


17. April, 19 Uhr: Vortrag
AKG-Abendvortrag

Dr. Thomas Wagner, Universität Koblenz, berichtet über „Käferdiversität in Baumkronen ostafrikanischer Wälder – wie viele Arten?“

Seit Anbeginn der Tropenforschung ist der schwer überschaubare Artenreichtum der Regenwälder bekannt, der sich so grundlegend von den Wäldern der gemäßigten Breiten unterscheidet. Untersuchungen zur Insektenvielfalt in Baumkronen im ausgehenden 20. Jahrhundert führte zu einem Paradigmenwechsel. Ging man zuvor von zwei Millionen Arten weltweit aus, wurde nun das fünfzehnfache vermutet. In einem Forschungsprojekt am Museum Koenig wurde zwischen 1993 und 2004 die Arthropodenfauna von etwa 500 Bäumen in ostafrikanischen Wäldern vom Tiefland bis in die Höhenlagen des Mt. Kenya mit der Nebelmethode erfasst. Der Fokus lag auf den Käfern, von denen etwa 45.000 Präparate in der Sammlung des Museums für weitere Forschungen zur Verfügung stehen. Daraus hat sich zudem eine taxonomische Revision der Galerucinen entwickelt, eine besonders in Baumkronen lebende Gruppe von Blattkäfern.

Mehr Informationen


21. April, 14 Uhr: Workshop
Natürlich Kunst! – Workshop für Kinder und Jugendliche (9-12 Jahre)

Dieser Workshop verbindet aufmerksame Naturbeobachtungen und deren Umsetzung in kreative Prozesse. Wir erkunden im Museum oder im Museumsgarten verschiedene Lebensräume und erfahren Spannendes zu den Tieren, die dort leben. Mit unseren Beobachtungen im Gepäck, lassen wir im Anschluss mit verschiedenen Materialien und Techniken kleine Kunstwerke entstehen. Kein Termin wird sein wie der andere. Du wirst jedes Mal mit anderen und neuen Eindrücken nach Hause gehen und Spannendes mitnehmen.

Mehr Informationen


Museum der Natur Hamburg

 

27. April, 18 Uhr: Aktion
Lange Nacht der Museen

Auch in diesem Jahr öffnen wir unsere Ausstellungen während der „Langen Nacht der Museen“. In der Zoologie, Mineralogie und Geologie-Paläontologie gibt es wieder ein reichhaltiges Programm – diesmal unter dem Motto „Hoch hinaus in der Natur!“.

Hier könnt Ihr direkt Eure Nacht planen und bekommt einen Überblick über die geplanten Programmpunkte.

Wenn Ihr nicht mit dem Auto unterwegs seid, gibt es hier Infos zu den Shuttles, die durch die ganze Hansestadt brausen.

Unser Programm findet Ihr hier für die ZoologieMineralogie und Geologie-Paläontologie.

Sichert Euch hier ein Ticket.

Verwandte Artikel

  • Forschung, LIB, Pressemitteilung

    Science Studie: Vielfalt in der Landwirtschaft bringt ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Gewinn

    Eine vielfältige Landwirtschaft nutzt nicht nur der Natur, sondern sichert auch uns Menschen die Nahrungsgrundlage und den Agrarbetrieben den wirtschaftlichen Ertrag. Das belegt eine aktuelle globale Studie im Fachjournal Science unter Mitwirkung des LIB.

    Mehr erfahren
  • Gesichter des LIB, LIB

    Gesicht des LIB: Peter Konstantinidis

    Vor wenigen Monaten stand Peter Konstantinidis noch häufig am US-amerikanischen Pazifik und hat Wale beobachtet. Seit Mitte Januar ist er als neuer Kurator der Ichthyologie am Museum der Natur Hamburg für die größte Fischsammlung Deutschlands verantwortlich.

    Mehr erfahren
  • LIB, Pressemitteilung, Wissensvermittlung

    Neues zukunftsweisendes Leibniz-Lab zur Pandemiebekämpfung

    Das neue Leibniz-Lab „Pandemic Preparedness: One Health, One Future” verknüpft exzellente inter- und transdisziplinäre Forschung aus 41 Leibniz-Instituten. Auch das LIB bringt hier seine Expertise zur Biodiversitätsforschung ein.

    Mehr erfahren