Veranstaltungsprogramm Juni 2024

© Claudio Schwarz on Unsplash

 

Digital und in Präsenz: Im Museum Koenig Bonn und im Museum der Natur Hamburg finden monatlich eine große Bandbreite an Veranstaltungen statt – von Vorträgen und Diskussionen über Führungen bis hin zu Mitmach-Kurse.

Museum Koenig Bonn

 

ab 2. Juni jeden Sonntag, 14 Uhr: Führung
Öffentliche Familienführung

Jeden Sonntag zeigen unsere Besucherbegleiterinnen und -begleiter euch ihre Lieblingsorte im Museum.
Eine Führung für die ganze Familie!

Mehr Informationen


2. Juni, 13 Uhr: Special
Ask me!

Jeden 1. Sonntag im Montag beantworten unsere Besucherbegleiterinnen und -begleiter eure Fragen!

Mehr Informationen


2. Juni, 11 Uhr: Lesung
Wir lesen vor – Märchen und Geschichten für Kids ab 4 Jahren

„Wir lesen vor“ ist ein Programm der Alexander-Koenig-Gesellschaft für Kinder ab 4 Jahren. Wir lesen Tiergeschichten, zauberhafte Märchen oder spannende Erlebnisberichte vor.

Mehr Informationen


8. Juni, 14 Uhr: Workshop
Natürlich Kunst! – Workshop für Kinder und Jugendliche (9-12 Jahre)

Dieser Workshop verbindet aufmerksame Naturbeobachtungen und deren Umsetzung in kreative Prozesse. Wir erkunden im Museum oder im Museumsgarten verschiedene Lebensräume und erfahren Spannendes zu den Tieren, die dort leben. Mit unseren Beobachtungen im Gepäck, lassen wir im Anschluss mit verschiedenen Materialien und Techniken kleine Kunstwerke entstehen. Kein Termin wird sein wie der andere. Du wirst jedes Mal mit anderen und neuen Eindrücken nach Hause gehen und Spannendes mitnehmen.

Mehr Informationen


9. Juni, 11 Uhr: Special
Öffentlicher Familiensonntag

Naturerlebnis im Musem Koenig für die ganze Familie: In diesem Programm gehen Kinder gemeinsam mit ihren Eltern – oder Großeltern, Tanten, Onkel – auf Entdeckungstour durch unsere Ausstellungen und lernen die spannende Tierwelt kennen. Im Anschluss basteln wir gemeinsam.

Mehr Informationen


12. Juni, 19 Uhr: Vortrag
AKG-Abendvortrag

Der „Bonner Regenwald“ im Spiegel aktueller Forschung: Prof. Dr. Wolfgang Böhme berichtet über Amphibien und Reptilien aus den Regenwäldern Kameruns.

Die ehemals deutsche Kolonie Kamerun liegt an der Schnittstelle zwischen West- und Zentralafrika, markiert durch den von Südwest nach Nordost verlaufenden vulkanischen Gebirgszug des Bamenda-Banso-Hochlandes. Eingebettet in Niederungs-Regenwälder, deren tierische Bewohner meist enge zoogeographische Beziehungen ins riesige Kongobecken haben, tragen die in die Höhe ragenden erloschenen Vulkane afromontane Bergwälder, in denen sich eine eigene endemische Fauna entwickelt hat. Vor allem Froschlurche und Echsen haben eine Vielzahl endemischer Arten entwickelt, die Landschafts- und damit auch Klimageschichte des Gebietes widerspiegeln. An einer Artengruppe von montanen Chamäleons ließ sich der Artbildungsprozess hervorragend nachvollziehen und rekonstruieren. Der Vortrag gibt einen Einblick in die große Diversität der Amphibien- und Reptilienarten des Gebiets und ihrer Lebensstrategien.

Mehr Informationen


26. Juni, 18 Uhr: Podiumsdiskussion
Gefrorene Archive – Molekulare Sammlungen: Biobanken in Museen des 21. Jahrhunderts

Kuratierte Sammlungen von DNA, Gewebe und manchmal auch Zellen in Gefrierschränken und Flüssigstickstoff: Biobanken sind heute aus der Forschung an Naturkundemuseen nicht mehr wegzudenken. Über die letzten Jahrzehnte wurden umfangreiche Sammlungen aufgebaut, die sich mit immer neuen Methoden erschließen lassen. Aber worauf kommt es beim Management von gefrorenen Proben an? Wie lassen sich Synergien zwischen molekularen und/oder Zell-Sammlungen und der ‚klassischen‘ Infrastruktur von Museen bilden? Welche Möglichkeiten eröffnen Biobanken und vor welche Herausforderung stellen sie die museale Forschung? Die LIB-Biobank am Museum Koenig und das ERC-Projekt CRYOSOCIETIES laden Sie zu einer Diskussion über das Biobanking der Gegenwart und der Zukunft ein, mit Perspektiven aus Soziologie, Technikphilosophie, Kultur- und Sozialanthropologie

Podiumsdiskussion mit Jonas Astrin (Museum Koenig, Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels), Veit Braun (GU Frankfurt, CRYOSOCIETIES), Mascha Gugganig (LMU München), Nicole Karafyllis (TU Braunschweig), moderiert von der Wissenschaftsjournalistin Ursula Weidenfeld.

Mehr Informationen


29. Juni, 15 Uhr: Exkursion
Natürlich Kunst! – Workshop für Kinder und Jugendliche (9-12 Jahre)

Im Park des Museums entdecken und erleben wir spannende Tier- und Pflanzenarten. Macht Euch bereit für große Entdeckungen in den kleinen Universen vor unserer Haustür!

Mehr Informationen


Museum der Natur Hamburg

 

13. Juni, 18:30 Uhr: Führung
Feierabendführungen „Expedition Schneeleo“

mit Daniel Bein, Museum der Natur Hamburg, Leitung Bildung & Vermittlung und Museumsbetrieb

Bei unseren Feierabendführungen gehen Sie gemeinsam mit uns durch die Sonderausstellung „Expedition Schneeleo“. Erfahren Sie, wie Schneeleoparden leben und warum der „Geist der Berge“ so gefährdet ist. Bei der etwa 90-minütigen Führung können Sie Ihr Wissen um die Großkatze noch vertiefen und unseren Expertinnen und Experten direkt Ihre Fragen stellen.

Mehr Informationen


15./16. Juni: Special
Langer Tag der StadtNatur hamburg

Wir schnappen uns Netz, Fernglas und Gummistiefel, um die extreme Vielfalt der Natur Hamburgs zu entdecken: Am 15. Juni ist wieder der Lange Tag der StadtNatur, Norddeutschlands größtes Naturevent mit über 250 Veranstaltungen. Das Museum der Natur Hamburg ist natürlich auch in diesem Jahr mit spannenden Aktionen vertreten – seid mit dabei!

Mehr Informationen


20. Juni, 18:30 Uhr: Vortrag
Unerzählten Geschichten: Dr. Ulrich Kotthoff, Leiter der Geologie/Paläontologie am Museum der Natur Hamburg

Welche Menschen sind im LIB beschäftigt und wofür begeistern sie sich? Wir heißen Sie herzlich zu kurzweiligen Einblicken in den Arbeitsalltag bei uns willkommen. Treffen Sie uns persönlich!

Mehr Informationen

Verwandte Artikel

  • LIB

    „Maria Sibylla Merian: Changing the nature of art and science” erhält den „Annual Literature Award“

    Im Mai wurde das Buch „Maria Sibylla Merian: Changing the nature of art and science” mit dem 2024 Annual Literature Award des CBHLT in Michigan ausgezeichnet. Dr. Katharina Schmidt-Loske, wissenschaftliche Leiterin unseres Biohistoricums am Museum Koenig Bonn, ist eine der Autorinnen dieses Werks.

    Mehr erfahren
  • LIB, Pressemitteilung, Wissensvermittlung

    Wissenschaft trifft Street Art

    Meterhohes Rotkehlchen in Bonner Altstadt soll biologische Vielfalt in öffentlichen Fokus rücken – InUrFaCE-Künstler bemalen Fassade ab 8. Juli.

    Mehr erfahren
  • LIB, Museen

    Preisverleihung Malwettbewerb 2024: „Wunderbare Wasserwelten – Tiere im und am Wasser”

    Inspiriert vom Lebensraum Wasser und seinen faszinierenden, tierischen Bewohnern gingen in diesem Jahr über 3.300 Kinderkunstwerke aus Bonn und der Region ein – ein Rekord!

    Mehr erfahren