Fragebogen: Sonja Bamberger

Ihr Titel, Name, Arbeitsort (Bonn oder Hamburg)
Sonja Bamberger, Hamburg

Was ist Ihre derzeitige Position/Funktion an unserem Institut?
Doktorandin, ztm (Zentrum für Taxonomie und Morphologie)

Stichworte:
Artenabgrenzung, genomische Methoden, Radiationen, Landschnecken

Können Sie bitte Ihre Forschung in allgemeinen Worten beschreiben?
Der Schwerpunkt meiner Doktorarbeit liegt auf der Bewertung von Methoden zur Abgrenzung von Arten in Radiationen. Meine Modellgruppen sind Landschnecken innerhalb der Familie Clausiliidae, die so genannten Türschnecken. Ich verwende Multilocus-Sequenzdaten, um Arten innerhalb von Radiationen von Türschnecken zu identifizieren, bei denen sich viele Taxa in kurzer Zeit entwickelt haben, und um zu untersuchen, wie sich diese Daten auf die Leistung der derzeitigen Methoden zur Artenabgrenzung auswirken.

In welchen Ländern haben Sie gearbeitet und/oder Ihre Forschungsprojekte durchgeführt?
Europa (Österreich, Deutschland, Griechenland)

Für weitere Informationen und/oder soziale Medien klicken Sie bitte hier:
https://www.researchgate.net/profile/Sonja_Bamberger

Haben Sie eine Empfehlung für junge Wissenschaftlerinnen in Ihrem Fachgebiet?
Die Arbeit in der Wissenschaft mag hart sein, aber neugierig zu sein, Fragen zu lösen und die Schönheit der Natur um uns herum zu entdecken, kann auch sehr lohnend sein.

-Zurück zum Artikel-