Fragebogen: Madlen Stange

Ihr Titel, Name, Arbeitsort (Bonn oder Hamburg)
Dr. Madlen Stange, Bonn

Was ist Ihre derzeitige Position/Funktion an unserem Institut?
Nachwuchsgruppenleiterin, zmb (Zentrum für Molekulare Biodiversitätsforschung), ztm (Zentrum für Taxonomie und Morphologie)

Stichworte:
Populationsgenomik, Fische, Hybridisierung

Können Sie bitte Ihre Forschungsarbeit in allgemeinen Worten beschreiben?
Ich interessiere mich generell dafür, was evolutionäre Veränderungen antreibt und wie sie das Genom und die Morphologie einer Art und damit ihre Interaktion mit ihrer Umwelt beeinflussen. Derzeit beobachtet meine Gruppe Phoxinus phoxinus, einen ökologisch wichtigen Schwarmfisch, und Hybridisierungen der einheimischen mit nicht einheimischen, aber eng verwandten Arten. Wir untersuchen die einheimischen und hybridisierten invasiven Populationen auf ökologischer, morphologischer und genetischer Ebene, um die Mechanismen und Auswirkungen von Hybridisierungsinvasionen zu verstehen.

In welchen Ländern haben Sie gearbeitet und/oder Ihre Forschungsprojekte durchgeführt?
Schweiz, Deutschland, Kanada, Panama, Sambia, Venezuela

Für weitere Informationen und/oder soziale Medien klicken Sie bitte hier:
https://bonn.leibniz-lib.de/de/zfmk/madlen-stange#cv
https://scholar.google.ch/citations?hl=de&user=qLKKlMsAAAAJ

Haben Sie eine Empfehlung für junge Wissenschaftlerinnen in Ihrem Fachgebiet?
Beginnen Sie frühzeitig damit, Ihre persönlichen Stärken als Soft Skills zu erkennen und auszubauen. So können Sie neben Ihren fachlichen Hard Skills eine Reihe von Fähigkeiten entwickeln, die es Ihnen ermöglichen, Ihren Karriereweg flexibel zu gestalten und ihn mit maximaler Freude zu gehen.

-Zurück zum Artikel-