Fragebogen: Livia Schäffler

Ihr Titel, Name, Arbeitsort (Bonn oder Hamburg)
Dr. Livia Schäffler, Bonn

Was ist Ihre derzeitige Position/Funktion an unserem Institut?
Leiterin der Abteilung Naturschutzökologie, zbm (Zentrum für Biodiversitätsmonitoring und Naturschutzforschung)

Stichworte:
Naturschutz, Ökologie, Biodiversitätsmonitoring

Können Sie bitte Ihre Forschung in allgemeinen Worten beschreiben?
Durch anwendungsorientierte ökologische Forschung möchte ich einen Beitrag zum Schutz der Biodiversität auf nationaler und internationaler Ebene leisten. Angesichts der vielfältigen anthropogenen Störungen, die die biologische Vielfalt bedrohen, ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit ein wichtiger Bestandteil meiner Projekte. Während das Verständnis der Ursachen und Folgen des Artenrückgangs für die Entwicklung wirksamer Schutzmaßnahmen unerlässlich ist, halte ich es für die erfolgreiche Umsetzung für entscheidend, Akteure aus Politik und Gesellschaft einzubeziehen.

In welchen Ländern haben Sie gearbeitet und/oder Ihre Forschungsprojekte durchgeführt?
Madagaskar, Europa, Deutschland

Für weitere Informationen und/oder soziale Medien klicken Sie bitte hier:
https://bonn.leibniz-lib.de/en/zfmk/livia-schaffler
https://www.linkedin.com/in/livia-sch%C3%A4ffler-599b6626

Haben Sie eine Empfehlung für Nachwuchswissenschaftlerinnen in Ihrem Fachgebiet?
Für eine Karriere in der anwendungsorientierten Biodiversitätsforschung sollten Studierende meiner Meinung nach so früh wie möglich vielfältige praktische Erfahrungen sammeln, sei es als studentische Hilfskraft an der Universität oder durch ehrenamtliche Arbeit im Naturschutz. Auslandsaufenthalte an hochrangigen Institutionen und internationale Felderfahrungen sind nicht nur für die fachliche Qualifikation wichtig, sondern erweitern auch den eigenen Horizont erheblich.

-Zurück zum Artikel-