„LIVING PLANET – Vielfalt des Lebens“ im Planetarium

Klimaänderungen, geologische Prozesse und die Entwicklung des Lebens auf der Erde sind eng miteinander verknüpft. © pixabay, LIB, Julia Pawlowski

 

Die Vortragsreihe „LIVING PLANET – Vielfalt des Lebens“ im Planetarium Hamburg betrachtet das ganze Spektrum der Biodiversität: von der Entstehung der Erde vor viereinhalb Milliarden Jahren über die Entwicklung des Lebens bis hin zu unserer heutigen Tier- und Pflanzenwelt. Unterstützt von thematisch passenden Planetariumsshows beleuchten Wissenschaftler des LIB einzelne Aspekte der Vielfalt des Lebens auf der Erde.

Die Veranstaltungen vom 25. Oktober bis 4. November stehen für sich; zusammen genommen bilden sie ein umfassendes Bild. Die Beiträge skizzieren, wie sich der Planet Erde entwickelt hat und wie sich ständig wandelnde Bedingungen die Voraussetzungen für die Entstehung von Leben erzeugt haben – konkret, wie anorganisches mit organischem Material so interagierte, dass sich Bausteine des Lebens bilden und die ersten Einzeller entstehen konnten. Zur Einführung in jeden Vortrag dient eine ca. 20-minütige Show. Den Auftakt der Reihe übernimmt Polarforscher und Buchautor Arved Fuchs am 25. Oktober mit seinem Vortrag „Ozeane im Wandel“ begleitet von der Planetariumsshow „Atlas of a changing Earth“.

Die Veranstaltungsreihe ist entstanden in Partnerschaft mit der Rüm Hart Stiftung der Familie Janssen, dem Museum der Natur Hamburg des Leibniz-Instituts zur Analyse des Biodiversitätswandels und dem Planetarium Rio Tinto Alcan.

Ausführliche Infos und Tickets:
Living Planet – Die Vielfalt des Lebens (planetarium-hamburg.de)

Verwandte Artikel

  • LIB, Museen, Sonderausstellungen

    Gemalte Demokratie: 75 Jahre Grundgesetz in Bildern von Markus Lüpertz

    Zum 75-jährigen Jubiläum zeigt das Museum Koenig Bonn die Ausstellung „Gemalte Demokratie – 75 Jahre Grundgesetz in Bildern von Markus Lüpertz.“ Vom 23. Mai bis 11. August 2024 bieten die 16 Arbeiten des international bekannten Düsseldorfer Künstlers eine ungewöhnliche Sicht auf die Grundrechtsartikel unserer Verfassung.

    Mehr erfahren
  • Forschung, LIB

    Erbgut von Sternalgen gibt Aufschluss über Ursprung der Pflanzen

    Wie schaffen es Landpflanzen, sich stetig an ihre wechselnden Umweltbedingungen anzupassen? Unter anderem mit dieser Frage beschäftigte sich ein internationales Forschungsteam unter Beteiligung von Dr. Iker Irisarri vom LIB. Sie erstellten im Rahmen ihrer Studie erste Genome von vier Sternalgen-Arten – den nächsten Verwandten der Landpflanzen.

    Mehr erfahren
  • LIB, Wissensvermittlung

    Veranstaltungsprogramm Mai 2024

    Digital und in Präsenz: Das Museum Koenig in Bonn und das Museum der Natur Hamburg bieten eine Bandbreite an Veranstaltungen an.

    Mehr erfahren