Leibniz-Präsidentin besucht das Museum Koenig Bonn

Die Leibniz-Präsidentin (Bildmitte) bei ihrem Besuch im LIB, Museum Koenig Bonn. Zusammen mit der Referentin Dr. Gitta Heinz besuchte sie u.a. unsere Insektensammlungen inkl. dem 3D-Insektenscanner. (von l.n.r: Mariam Gabelaia (am Scanner), A. Grüter, Benjamin Wipfler, Leiter des Morphologie-Labors, Bernhard Misof, Martina Brockmeier, Gitta Heinz, Christoph Scherber. © LIB, Matthias Geiger

 

Am 2. Mai besuchte die Leibniz-Präsidentin Martina Brockmeier auf ihrer Rundreise zu verschiedenen Leibniz-Einrichtungen auch das LIB, Museum Koenig in Bonn. Begleitet wurde sie von der frisch gebackenen Referentin der Lebenswissenschaften für die Leibniz-Gemeinschaft, Gitta Heinz. Während des Besuchs gab es eine Führung durch unsere Dauerausstellung “Leben ist Vielfalt” und eine der wissenschaftlichen Sammlungen.

Die Dauerausstellung begeisterte unsere Präsidentin durch das bundesweit einzigartige Konzept, Exponate in ihrem natürlichen Habitat -spektakulär realistisch in Szene gesetzt- zu zeigen. Der kürzlich fertiggestellte Teil “Regenwald – das Kronendach” wurde dabei ausführlich gewürdigt. Während des Rundgangs und der Gespräche gaben wir auch Einblicke in die Sammlung und in die Forschungsarbeit des LIB, inklusive einer Demonstration am 3D-Insektenscanner. Weiterhin wurde eine Auswahl aktueller Forschungsprojekte und Vorhaben vorgestellt: das Caucasus Barcode of Life Projekt (CaBOL), das FörTax – Projekt zur Förderung von taxonomischem Wissen als Grundlage für den Naturschutz und das EU Horizon Projekt  BioMonitor4CAP, ein europaweites Projekt zum Biodiversitätsmonitoring in der Agrarlandschaft.

Bei der anschließenden Diskussion konnten wir zahlreiche Gemeinsamkeiten mit der Geschäftsstelle bei Positionen zur Dringlichkeit von mehr Biodiversitätsforschung oder dem notwendigen Ausbau einer zentralen, offenen Sammlungs- und Forschungsinfrastruktur finden und uns der Unterstützung durch Martina Brockmeier versichern.

Die Leibniz-Präsidentin Martina Brockmeier “im Kronendach” unserer im Dezember 2022 fertiggestellten Regenwald-Ausstellung. © LIB, Matthias Geiger
Besuch der Leibniz-Präsidentin Martina Brockmeier in unserer Dauerausstellung – Lichthof, Savanne aus dem Blickwindḱel unserer “Bundesgiraffe” die schon bei der Eröffnung des Parlamentarischen Rats der Bundesrepublik vor 75 Jahren “zuschaute”. © LIB, Karen Meusemann

Verwandte Artikel

  • LIB, Sammlung, Schatz des Monats

    Unser Schatz des Monats: Der Große Adjutant

    Ein großer Vogel, der für unsere Präparatoren und Vogelexperten zu einer großen Überraschung wurde. Der Große Adjutant ist in diesem Monat unser Schatz, den wir aus unseren wissenschaftlichen Sammlungen vorstellen. Dass es sich um diesen seltenen Vogel handelt, war nicht von Beginn an klar…

    Mehr erfahren
  • LIB, Pressemitteilung, Wissensvermittlung

    Datenbank FOGS gegen illegalen Wildtierhandel am Start

    Der globale illegale Wildtierhandel bedroht rund 6.000 geschützte Arten und ihre Populationen. Mit der Referenzdatenbank FOGS und neuen Analysemethoden unterstützt das LIB Behörden und Artenschützende darin, konfisziertes Material von Wildtieren verschiedenen Arten und Populationen zuzuordnen.

    Mehr erfahren
  • LIB, Pressemitteilung, Sonderausstellungen

    “Natur schwarzweiß” und  “Das Bergische Land” – Naturfotografie im Museum Koenig Bonn

    Vom Berchtesgadener über das Bergische Land und Mecklenburg bis in das subsaharische Afrika: 16 Fotografinnen und Fotografen des Naturfototreff Eschmar zeigen ihre Werke im Rahmen der  19. Eschmarer Naturfototagen am 16. und 17. März 2024 im Museum Koenig Bonn.

    Mehr erfahren