Frohe Festtage!

© Danita Delimont, Alamy Stock Foto

 

Liebe Weggefährtinnen und Weggefährten des LIB,

vor zweieinhalb Jahren haben wir uns mit dem LIB auf den Weg gemacht. Inzwischen konnten wir schon eine große Strecke zurücklegen, haben Vertrautes hinter uns gelassen, um Neues zu ermöglichen – im LIB und um uns herum. Artensterben, Klimawandel, Zoonosen, Demokratiekrise: Das alles hängt zusammen. Um unsere Ökosysteme und damit unsere Lebensgrundlage weltweit zu erhalten, wir als LIB zur Mitgestaltung dieser Welt bei.

Wir sind unterwegs, um den Wandel der Artenvielfalt zu erforschen, um zu verstehen, wer mit uns diesen Planeten teilt. Unterwegs sind wir auch, um Verbindungen zu schaffen: zwischen Menschen und Natur, gestern und morgen, Kulturen und Perspektiven, zwischen Wissenschaft, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Wir danken Ihnen, dass Sie mit uns gemeinsam unterwegs sind und hoffen, Sie werden uns weiter aktiv begleiten.

 

Wir wünschen Ihnen schöne Festtage
und alles Gute für das Jahr 2024!

 

Ihr Prof. Dr. Bernhard Misof, Generaldirektor LIB,
Adrian Grüter, Kaufmännischer Geschäftsführer,
und das gesamte LIB-Team

Verwandte Artikel

  • LIB, Sammlung, Schatz des Monats

    Unser Schatz des Monats: Der Große Adjutant

    Ein großer Vogel, der für unsere Präparatoren und Vogelexperten zu einer großen Überraschung wurde. Der Große Adjutant ist in diesem Monat unser Schatz, den wir aus unseren wissenschaftlichen Sammlungen vorstellen. Dass es sich um diesen seltenen Vogel handelt, war nicht von Beginn an klar…

    Mehr erfahren
  • LIB, Pressemitteilung, Wissensvermittlung

    Datenbank FOGS gegen illegalen Wildtierhandel am Start

    Der globale illegale Wildtierhandel bedroht rund 6.000 geschützte Arten und ihre Populationen. Mit der Referenzdatenbank FOGS und neuen Analysemethoden unterstützt das LIB Behörden und Artenschützende darin, konfisziertes Material von Wildtieren verschiedenen Arten und Populationen zuzuordnen.

    Mehr erfahren
  • LIB, Pressemitteilung, Sonderausstellungen

    “Natur schwarzweiß” und  “Das Bergische Land” – Naturfotografie im Museum Koenig Bonn

    Vom Berchtesgadener über das Bergische Land und Mecklenburg bis in das subsaharische Afrika: 16 Fotografinnen und Fotografen des Naturfototreff Eschmar zeigen ihre Werke im Rahmen der  19. Eschmarer Naturfototagen am 16. und 17. März 2024 im Museum Koenig Bonn.

    Mehr erfahren