Die Woche der Umwelt in Berlin – Das LIB ist dabei!

   Park des Schloss Bellevue, Berlin: dort findet die Woche der Umwelt statt. © LIB, K. Waskow

 

Im Park des Berliner Schlosses Bellevue wird es jetzt richtig grün: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) laden zur Woche der Umwelt in den Schlosspark ein. Das vorherrschende Thema in diesem Jahr: Klimaneutralität. Damit die Biodiversität – unweigerlich gekoppelt mit dem Klima – nicht zu kurz kommt, ist das LIB mit am Start. Wir geben spannende Einblicke in unsere Forschungsprojekte – nicht nur für Expertinnen und Experten, sondern für die ganze Familie.

Bereits 2016 waren wir mit unserem Projekt “GBOL – German Barcode of Life” dabei. Diesmal mischen wir gleich an mehreren Ständen mit: zum siebten Mal findet in diesen Tagen – am 4. und 5. Juni – die Woche der Umwelt statt und präsentiert mit rund 190 Ausstellenden ihre Forschung und Innovationen zum Thema Klimaneutralität. Aber: Klima- und Biodiversitätskrise hängen untrennbar zusammen. Um unsere Umwelt zu schützen, müssen wir gemeinsam denken und handeln – Hand in Hand mit Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft.

Gemeinsam mit neun weiteren Leibniz-Instituten am Stand des Leibniz-Forschungsnetzwerks Biodiversität, Stand #105,  war dies der Hauptfokus mit der Vorstellung der kürzlich veröffentlichten 10MustKnows 2024 – also zehn Faustregeln, die alle kennen sollten und uns dabei helfen können, den Erhalt der Biodiversität zu sichern und so auch Klimawandel abzuschwächen. Erstmal müssen wir jedoch erfahren, welche Arten unser Planet überhaupt zu bieten hat: CaBOL – Caucasus Barcode of Life ist ein weiteres Projekt, das es hier zu entdecken gibt. Der Kaukasus bietet nämlich eine riesige Artenvielfalt, die unsere Forschenden nach und nach aufdecken. Außerdem zeigen wir das EU- Projekt BioMonitor4CAP: dahinter verbergen sich moderne Maßnahmen des Biodiversitäts-Monitorings für die Landwirtschaft. Ein wichtiger Aspekt ist hierbei der besondere Schutz von Bestäubern. Ein Thema, das auch unser digitales Escape-Game “Project Pollination” aufgreift. Hier können Interessierte direkt an unserem Stand loszocken. Wer es nicht nach Berlin schafft, kann gemütlich im heimischen Wohnzimmer loslegen: https://projectpollination-lib.de/

Etwas weiter, am Stand #100 bringen wir Licht ins Dunkel der unbekannten Artenvielfalt in Deutschland: mit GBOL III: Dark Taxa. Über einen kurzen Abschnitt unserer DNA (DNA-Barcode) können wir mittlerweile schnell und verlässlich Arten bestimmen. Seit 2011 arbeitet GBOL erfolgreich an der Erstellung einer Referenzdatenbank für alle in Deutschland vorkommenden Tiere, Pflanzen & Pilze. Dabei sind immens viele, insbesondere kleine Insektenarten noch unbekannt und unentdeckt – besonders Mücken, Fliegen und parasitoide Wespen, also Arten, die sich an oder in anderen Insekten entwickeln. Allein in Deutschland schätzten wir die Zahl auf mindestens 20.000 Arten, sie machen einen Großteil der heimischen Tierwelt aus. Warum ist das jetzt so bedeutend für uns, unsere Umwelt, unser Klima und unsere Ressourcen? Wir lenken wissenschaftliche und gesellschaftliche Aufmerksamkeit auf den bisher größten – und noch unbekannten Anteil der Insekten in Deutschland – als Grundlage für zukünftige Studien zur Biodiversität, Biodiversitätsmonitoring und Naturschutz.

Am Stand #46 widmen wir uns den Arten und Organismengruppen und nicht zuletzt den menschlichen Artenkennerinnen und Artenkennern selbst: auch sie sind quasi vom Aussterben bedroht. BANU, FörTax und KennArt bringen Artenkenntnis zurück in die Mitte unserer Gesellschaft: mit Binos nehmen wir selbst kleinste Details von Insekten und Pflanzen genau unter die Lupe. Lernen, selbst Arten zu erkennen und zu bestimmen – unter fachkundiger Anleitung inklusive eines Mini-Zertifikats. Selbst Bundespräsident Steinmeier konnte seine Kenntnis hier etwas aufpolieren.

Wir freuen uns auf geschätzt 10.000 Besuchende!

 

Weitere Eindrücke:

Frank-Walter Steinmeier eröffnet die Woche der Umwelt: https://youtu.be/j9Q491QbSAs

Unsere Projekte auf youtube:
CaBOL, BioMonitor4CAP, zu unserer Forschung am LIB und zum Trailer des Escape Games “Project Pollination”

Bundespräsident Steinmeier im Gespräch mit FörTax. © LIB, K. Waskow
Das LIB GBOLIII – Dark Taxa Team. © LIB, J. Thormann
Eva Niephaus LIB (ProjectPollination & Biomonitor4CAP) & der “Senckenberg” Dino (Stand LeibnizBiodiv). © LIB, K. Meusemann

Verwandte Artikel

  • LIB, Wissensvermittlung

    Veranstaltungsprogramm Juni 2024

    Digital und in Präsenz: Das Museum Koenig in Bonn und das Museum der Natur Hamburg bieten eine Bandbreite an Veranstaltungen an.

    Mehr erfahren
  • Gesichter des LIB, LIB

    Gesicht des LIB: Marie Herberstein

    Marie Herberstein sucht die andere Perspektive, den frischen Blick auf feste Strukturen, das Kreative in der Veränderung. Die Spinnenforscherin beobachtete vom anderen Ende der Erde, was sich am LIB in Hamburg tut. Am 15. April hat die Australierin mit österreichischen Wurzeln die Leitung des Zentrums für Taxonomie und Morphologie (ztm) im LIB übernommen.

    Mehr erfahren
  • LIB, Museen, Sonderausstellungen

    Gemalte Demokratie: 75 Jahre Grundgesetz in Bildern von Markus Lüpertz

    Zum 75-jährigen Jubiläum zeigt das Museum Koenig Bonn die Ausstellung „Gemalte Demokratie – 75 Jahre Grundgesetz in Bildern von Markus Lüpertz.“ Vom 23. Mai bis 11. August 2024 bieten die 16 Arbeiten des international bekannten Düsseldorfer Künstlers eine ungewöhnliche Sicht auf die Grundrechtsartikel unserer Verfassung.

    Mehr erfahren