Forschende des LIB beim „Langen Tag der StadtNatur“


© Martin Husemann

 

Bioblitz, Nachtfalterkino und Großstadtdschungel: Unser Programm auf dem diesjährigen „Langen Tag der StadtNatur Hamburg“ ist fast so vielfältig wie unsere Grünflächen. Initiiert von der Loki-Schmidt-Stiftung, tauchen wir am 18. und 19. Juni 2022 zusammen in den Großstadtdschungel ein. Dabei beweisen wir ein facettenreiches Auge fürs Detail und blicken insbesondere auf die verborgene Welt der Insekten. Ab dem 30. Mai sind die Anmeldungen freigeschaltet.

Wir wagen uns wieder raus: Nach dem „Kurzen Tag der StadtNatur“ im letzten Jahr, können wir nun endlich wieder ausgiebig und persönlich mit Teilnehmenden in die Hamburger Wildnis ziehen. Motto des diesjährigen „Langen Tag der StadtNatur“ ist „Wunder Wald“. Wir zeigen zu diesem Anlass wie facettenreich die Welt der Insekten in Hamburg ist, welche wilden Tiere die Hansestadt zu bieten hat und untersuchen gemeinsam den Artenbestand in den städtischen Naturschutzgebieten bei einem Bioblitz.

Das gesamte Programm ist auf der Website des „Langen Tag der StadtNatur“ online abrufbar. Alle Events erfordern eine vorherige Anmeldung, die ab dem 30. Mai aktiv ist.

Unser Programm

Samstag, 18. Juni 2022

10 Uhr: Bioblitz zum Insektenleben
mit Dr. Martin Husemann, Insektenforscher am Museum der Natur Hamburg

Ein Bioblitz liefert Basisdaten und helfen so dabei, dass Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen aktuellen Eindruck von der Vielfalt der Insekten im Niendorfer Gehege erhalten. Gemeinsam mit unseren Forschenden lernen wir, wie Daten gewonnen und ausgewertet werden. Bis etwa 15 Uhr sind wir gemeinsam auf der Pirsch.

Mehr Informationen & Anmeldung

10 Uhr: What are these insects doing there?
mit Dr. Karina Lucas Silva-Brandao, Schmetterlingsforscherin am Museum der Natur Hamburg

Pflanzenteile beispielsweise auch Kinderstube für einige Insekten, da sie dort ihre Eier ablegen und sie als Unterlage benutzen. Das Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Insekten und Pflanzen ist also unerlässlich, um diese wunderbare Welt in all ihren grünen Schattierungen zu sehen und zu verstehen. Die englischsprachige Exkursion im Niendorfer Gehege endet um 13 Uhr. Die englischsprachige Exkursion im Niendorfer Gehege endet um 13 Uhr.

Mehr Informationen & Anmeldung

15 Uhr: Unbekannte Nachbarn im Großstadtdschungel
mit Daniel Bein, Leiter der Bildung und Vermittlung am Museum der Natur Hamburg

Wildtiere wie Wildschwein, Waschbär oder Fuchs sind unsere Nachbarn und Untermieter. Im Museum der Natur Hamburg lernen wir die Arten kennen, die sich am Tage vor uns Menschen verborgen halten und dürfen sogar ihre Felle streicheln. Die Veranstaltung dauert etwa 1 ½ Stunden.

Mehr Informationen & Anmeldung

20:50 Uhr: Den Nachtfaltern auf der Spur
mit Timo Zeimet, Guide am Museum der Natur Hamburg

Wir blicken in der Streuobstwiese Francop genau in die Nacht: Welche Insekten verbergen sich in der Dunkelheit und was können wir über Nachtfalter lernen? Bis etwa Mitternacht fangen wir mit Licht die nachtaktiven Sechsbeiner der Hansestadt.

Mehr Informationen & Anmeldung

Sonntag, 19. Juni 2022

10 Uhr: Hidden Bioderversity – What lives in the leaf litter
mit Dr. Dagmara Zyla, Käferforscherin am Museum der Natur Hamburg

Tote Organismen wie Holz sind das perfekte Habitat für Würmer, Spinnen oder Käfer. Während dieser etwa zweistündigen Exkursion wenden wir spezielle Sammeltechniken an, beobachten die versteckte Artenvielfalt am Jenischpark in Klein Flottbek und sprechen über ihre Rolle im Ökosystem.

Mehr Informationen & Anmeldung

11 Uhr: Vielfalt auf sandigen Böden
mit Dr. Martin Husemann, Insektenforscher am Museum der Natur Hamburg

Das Naturschutzgebiet „Boberger Niederung“ ist berühmt für seine Dünen. Hier finden seltene Tierarten wie Ödlandschrecken und Wildbienen ideale Lebensgrundlagen. Auf der etwa zweistündigen Führung lernen wir typische Tiere dieser faszinierenden Sandlandschaft kennen.

Mehr Informationen & Anmeldung

Verwandte Artikel

  • LIB, LIB, LIB, Wissensvermittlung

    Veranstaltungsprogramm Juli 2022

    Digital und in Präsenz: Das Museum Koenig in Bonn und das Zoologische und Geologisch-Paläontologische Museum in Hamburg bieten eine Bandbreite an Veranstaltungen an.

    Mehr erfahren
  • © Marjan Seyedi
    Gesichter des LIB

    Gesichter des LIB: Martin Husemann

    Kulinarisch gibt er sich experimentierfreudig, wissenschaftlich ist er auf Ödlandschrecken spezialisiert.

    Mehr erfahren
  • Pressemitteilung

    Ein Jahr LIB: Gemeinsam forschen und handeln

    Mit vereinten Kräften die Natur erhalten und die Zukunft gestalten: Das LIB hat mit diesem Ziel vor einem Jahr seine Arbeit aufgenommen.

    Mehr erfahren