#MeineFragefürdieWissenschaft

© Wissenschaftsjahr 2022

 

Wissenschaft und Forschung durchdringen alle Bereiche unseres Lebens. Täglich gibt es Forschungsergebnisse, die unmittelbar für uns Menschen relevant sind oder werden können. Im „Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!“ sind daher die Bürgerinnen und Bürger eingeladen ihre Fragen für die Forschung von morgen zu stellen. Das LIB beteiligt sich und sammelt Ihre Fragen.

Im „Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!“, einer gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und Wissenschaft im Dialog (WiD), steht dieses Mal kein einzelnes Thema im Fokus, sondern die Fragen der Bürgerinnen und Bürger – seien es nun konkrete Alltagsfragen oder visionäre Fragen.

Mit diesen Fragen soll ein offener Dialog zwischen der Gesellschaft und der Wissenschaft angestoßen sowie Impulse für zukünftige Forschungsvorhaben gegeben werden. Der Austausch ermöglicht es, neue Perspektiven in Forschung und Wissenschaft einzubinden.

Stellen Sie hier Ihre Fragen!

Was passiert mit Ihren Fragen?

Der „IdeenLauf“ ist die zentrale Mitmachaktion im „Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!“. Fragen, die bis zum 15. April 2022 eingereicht werden, fließen in den „IdeenLauf“ mit ein und werden von Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Bevölkerung gesichtet, übergreifenden Themen zugeordnet und weiterbearbeitet. So entsteht schließlich ein Ergebnispapier mit neuen themenübergreifenden Zukunftsfeldern, das im Herbst 2022 an Politik und Wissenschaft übergeben wird und als Ideenspeicher für Forschung und Forschungspolitik dient.

Aber auch darüber hinaus nehmen wir Ihre Fragen gerne an und versuchen Antworten zu finden!

Weitere Informationen zum Wissenschaftsjahr, den Fragen und Aktionen finden Sie hier.

Verwandte Artikel

  • LIB, Wissensvermittlung

    Veranstaltungsprogramm Oktober 2022

    Digital und in Präsenz: Das Museum Koenig in Bonn und das Museum der Natur Hamburg bieten eine Bandbreite an Veranstaltungen an.

    Mehr erfahren
  • Gesichter des LIB, LIB

    Gesichter des LIB: Benjamin Wipfler

    Der Leiter des Morphologielabors in Bonn möchte die faszinierenden Möglichkeiten der morphologischen Methoden sichtbarer zu machen.

    Mehr erfahren
  • Forschung, LIB, Pressemitteilung

    Paneuropäische Genomforschung soll weltweit die biologische Vielfalt retten

    Expertinnen und Experten aus ganz Europa starten heute mit vereinten Kräften das paneuropäische Konsortium “Biodiversity Genomics Europe (BGE)”.

    Mehr erfahren