Sonderausstellung „Wildlebende Säugetiere unserer Heimat – von Waldmaus bis Wisent“


©Olena Pfister

Gewinnerinnen des 1. Platzes in der Kategorie über 18 Jahren:
Olena Pfister mit der Fotografie „Eichhörnchen mit Nuss“.

 

Die prämierten Bilder des diesjährigen Fotowettbewerbs der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V. werden im Bistro des Museums bis zum 27.02.2022 ausgestellt.

Eine Jury aus exzellenten Fotografen sowie Tierkennern hat sie aus zahlreichen Einsendungen ausgesucht. „Es war aufgrund der sehr hohen Qualität der Bilder wie stets ein intensiver Prozess des Abwägens und Entscheidens“ freut sich Helmut Stahl, Präsident der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V. (AKG) über den Erfolg des Wettbewerbs. Viele eindrucksvolle, gekonnt aufgenommene Fotos wurden eingereicht und erfreuen die Besucher der Ausstellung.

Gleichwohl sind alle Fotobegeisterte und Besucher des Museums eingeladen, die Fotografien zu genießen.
Etwa 40 prämierte Fotos sind zu sehen, darunter auch die Gewinnerbilder.

Gewinnerinnen und Gewinner in der Kategorie über 18 Jahren:
1. Platz: Olena Pfister (Eichhörnchen mit Nuss)
2. Platz: Stephan Wirwalski
3. Platz: Klaus Weber

Gewinnerinnen und Gewinner in der Kategorie unter 18 Jahren:
1. Platz: Hannes Bonzheim (Marder)
2. Platz: Hannes Bonzheim
3. Platz: Lisa Welsandt

Weitere Informationen zur Fotoausstellung.

 


©Hannes Bonzheim

Gewinner des 1. Platzes in der Kategorie unter18 Jahren:
Hannes Bonzheim mit der Fotografie „Marder“.

Verwandte Artikel

  • Museen, Sonderausstellungen

    Foto-Sonderausstellung „Jahreszeiten“ des Naturfototreffs Eschmar im Museum Koenig

    Vom 20.01.-21.08.22 zeigt die Ausstellung „Jahreszeiten“ eine bildliche Jahresreise durch das Potpourri der Natur.

    Mehr erfahren
  • Sonderausstellungen, Wissensvermittlung

    Facettenreiche Insekten – Interview zur Ausstellungsentwicklung

    Insekten sind die artenreichste Tiergruppe der Erde. Mit ihren extremen Fähigkeiten sind sie die Superhelden des Tierreichs.

    Mehr erfahren
  • Sonderausstellungen, Wissensvermittlung

    Urpferdchen – im Galopp durch tropischen Dschungel?

    Bevor die Ausstellung „Urpferd 2.0“ von Hamburg nach Bonn wandert, lädt das LIB zu einer digitalen Abschlussveranstaltung von „Eozän- Am Beginn unserer Welt“.

    Mehr erfahren